SONOR kooperiert mit dem CJD

    13.11.2014

SONOR kooperiert mit dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.

Vor kurzem gab die SONOR GmbH & Co.KG bekannt, mit dem CJD e.V. eine Kooperation einzugehen. Mit der Kooperation unterstreicht SONOR einmal mehr das Engagement der musikalischen (Früh-) Erziehung. Das Engagement ist seit Jahrzehnten tief in der Philosophie des Unternehmens verwurzelt. Mit dem CJD e.V. ist man sicher, so SONOR Geschäftsführer Menzel, den richtigen Partner gefunden zu haben, und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Dachverband und mit seinen bundesweit mehr als 150 Einrichtungen.

Das CJD ist ein Bildungs- und Sozialunternehmen, das seine Arbeit auf Basis des christlichen Menschenbildes gestaltet. Der seit Gründung des Werkes 1947 geprägte Leitgedanke "Keiner darf verloren gehen!" bedeutet heute für das CJD, dass jedem Menschen Teilhabe am Leben und an der Gesellschaft zusteht. Das CJD befähigt Menschen, ihr Leben erfolgreich zu gestalten. Die Stärken des CJD sind dabei bedürfnisorientierte, vernetzte Angebote für Menschen in allen Lebensphasen, die von der Vision einer inklusiven Gesellschaft getragen sind. Das CJD ist Qualitätsanbieter und Netzwerkgestalter im Sozialraum und arbeitet mit geeigneten Partnern zusammen.

Zur hiesigen Bundesfachtagung des CJD in Bonn vergangene Woche präsentierte sich SONOR erstmalig den rund 100 anwesenden Pädagogen und bot mit Musikdozent Tom Wagner einen Anwenderkurs für Orff Instrumente. Auf sehr viel Interesse stieß auch der Cajon-Selbstbau-Workshop. Die im Kurs gebauten Cajons konnten anschließend im Cajon Workshop mit SONOR Endorser Ruven Ruppik gleich eingesetzt werden. Mit 56 Teilnehmern war dieser Workshop außerordentlich gut besucht.

Neben Geschäftsführer Karl-Heinz Menzel waren auch Mitarbeiter aus der Produktion mit anwesend, die insbesondere den Cajon-Selbstbau-Workshop fachmännisch begleiteten.

Mehr Informationen: www.cjd.de