Paco Sery

Biografie

Paco Séry (* 1. Mai 1956 in Divo, Côte d’Ivoire) ist ein ivorischer Jazz- und Fusion-Schlagzeuger. Er ist Mitbegründer der französischen Fusionband Sixun und Leader der Paco Séry Group.

Im Alter von neun Jahren erlernte Paco Séry autodidaktisch das Spielen auf einem selbst gebauten Schlagzeug. Später zog er nach Abidjan, wo er unter dem Namen Paco Solo auftrat. 1978 traf er Eddy Louiss, der ihn zwei Jahre später nach Europas mitnahm. Die Zusammenarbeit mit Louiss dauerte sieben Jahre. Außerdem spielte er zwei Jahre mit Nina Simone.

 Nach einer Jamsession mit Jaco Pastorius 1985 in Paris heuerte ihn dieser für seine Europatournee an.

In den Jahren 1995–2007 spielte mit Joe Zawinuls Band The Zawinul Syndicate. Joe Zawinul nannte ihn einmal „den besten Schlagzeuger der Welt“.

Séry arbeitete u.a. mit folgenden Künstlern zusammen: Monty Alexander, Mino Cinelu, Dee Dee Bridgewater, André Ceccarelli, Billy Cobham, Michel Colombier, Manu Dibango, Eddie Gomez, Jean-Michel Jarre, Salif Keïta, Éric Le Lann, Didier Lockwood, Ray Lema, Bernard Lubat, Claude Nougaro, Michel Portal, Mike Stern, Carlos Santana, Wayne Shorter und Henri Salvador.

Band

Independent