Tommy Resch

Biografie

1984 kam Tommy zu TALON, einer der ersten Bands der »New Wave of German Metal«. Unzählige Europa-Touren und Festivals wurden gespielt, unter anderem im Vorprogramm von Nazareth, Motörhead, Lee Aaron, Magnum, Saxon etc. In diesen vier Jahren entstanden die Alben Never Look Back und Vicious Game.

1988 bis 90 gab es einen kurzen, jedoch heftigen Ausflug in die Coverband-Scene. Mit der Band TOUCH erreichte man jeden Abend zwischen 800 und 1800 Fans.

1990 setzte sich Tommy bei einer Audition gegen alle Mitbewerber durch und spielte von da an bei der eutschen Kultband SINNER. Die Alben No More Alibis und Respekt wurden bei Touren und Festivals präsentiert. In dieser Zeit entstand auch GET IN THE GROOVE, die Schlagzeugschule.

Angefangen in einem kleinen Musikgeschäft, steht die Schlagzeugschule nach über zwanzig Jahren, für professionellen zeitgemäßen Unterricht mit dem Schwerpunkt »Musik machen«. 2004 wurde Tommy Resch vom Tonkünstlerverband das Zertifikat für Privaten Musikunterricht erteilt. Über die Tätigkeit als Drumdoctor wurde in drums&percussion berichtet und kurze Zeit später startete Tommy als redaktioneller Mitarbeiter bei diesem Fachmagazin. Schallschutz, Gehörschutz, Drum-Tuning und Recording sind bis Heute oft Schwerpunkte bei seinen praxisbezogenen Workshops. Die Idee alle Workshops als Buch umzusetzen entstand, und so erschien 2004 das erste Sachbuch für Drummer: Die Schlagzeugwerkstatt.

Parallel dazu spielte Tommy bei dem Ensemble für »Othello« die Rockoper und mit seiner eigenen Band SINWELL liefen die Vorbereitungen für das erste Album. SINWELL steht für moderne Rockmusik mit viel Energie, was Auftritte mit U.D.O. und Nazareth, so wie das neue, zweite Album belegt.